Du kannst Dich selbst nicht überholen!

Die globalisierte Welt um uns herum wird immer schneller. Eine kaum je dagewesene Beschleunigung tritt zu Tage und es gibt kaum einen Lebensbereich, der davon nicht betroffen wäre. Wie schon gesagt, Billiarden und mehr an Informationen schwirren um uns herum und durch uns. Alles wird schnelllebiger, andererseits altert dadurch auch alles rascher – das, was gestern noch eine wahnsinnige Neuerung, eine sensationelle Erfindung war und eine bahnbrechende Geschwindigkeit hatte, ist übermorgen schon ein lahmes Abfallprodukt, das von einem neuen, noch schnelleren abgelöst wird. Kaum jemand kennt sich noch aus und durchblickt dieses Geschehen. Alle braven Schäfchen versuchen,dem bewegten Geschehen entsprechend, schneller zu werden, mitzukommen, mitzuhalten und trainieren sich sittsam im Eilen, um letztendlich nicht ganz hinten, am Ende, alleine und unglücklich, zu humpeln. Aber …!

Alles – all die Geschwindigkeit, all die Eile – passiert im Rahmen einer Bühne, wo man sich ausprobieren kann, wo man eine bestimmte Erfahrung machen wollte.

Nun, kann es nicht sein, dass sich auf dieser Bühne die Welt auf eine ungeheure Drehzahl beschleunigen muss, damit wir merken, dass da irgendetwas nicht stimmt? Kann es nicht sein, dass wir das Stück schon in- und auswendig kennen, es tausende Male in allen möglichen Variationen gespielt haben? Denkt nach – die Geschwindigkeit muss immer ein Stück schneller sein als wir, damit wir den Unterschied merken! Umso schneller wir selbst werden, umso besser wir scheinbar mitkommen, umso fleißiger wir geübt haben, umso schneller muss die Welt um uns wieder werden, uns überholen bzw. uns den Stinkefinger zeigen. Wir können nicht gewinnen, wir können nicht mithalten – weil es nicht um Gewinnen und Mithalten geht! Es war eine Erfahrung, ein Spiel, ein Bühne, eine Rolle, ein Abenteuer und jetzt ist möglicherweise die Zeit zum Aussteigen …

weiter lesen können Sie im Buch:
BewusstseinsCoaching – Das menschliche Paradoxon“, Seite 159

oder

im Teil 2 dieses Artikels:
Aus der Geschwindigkeit erwachen

Diesen Artikel finden Sie auch auf facebook und können dort darüber diskutieren ->