Warum brauchen wir die Erfahrung der Schwere?

Würdest du die Leichtigkeit leicht erreichen können, was für eine Bewusstheit würdest du für sie entwickeln? Sie wäre doch normal, ein undefinierter Zustand, ein Nichts, ein NICHTSTUN. Du müsstest nichts tun, um die Leichtigkeit zu erreichen …

Sicherheit in einer unsicheren Welt

Warum hat man uns gelehrt, etwas Sicherheit zu nennen, was keine Sicherheit ist? Wie kann doch ein Stück Papier, eine bezahlte Gebühr, auch wenn regelmäßig und egal wie hoch, Sicherheit versprechen und erschaffen? Verschwinden durch eine Bezahlung, durch eine Unterschrift all die Gefahren? Verschwindet dadurch das, wovor ich mich fürchte oder bedeutet es nur, wenn die Unsicherheit noch immer da ist, dass ich nicht genug bezahlt, eine falsche Police abgeschlossen habe?

Bewusste Erfahrungen & die Zeitillusion

Hinter einer bewussten oder halbbewussten Erfahrung aus dem Vertrauen heraus stecken viele Jahre – wie ihr sagt – harter Arbeit. Überzeugung, Glauben, Vertrauen und Wissen erschafft man nicht durch Worte. Sich einfach zu sagen, ich vertraue der göttlichen Führung, heißt nicht viel. Es ist ein guter Anfang, aber man muss es spüren, man muss es leben, man muss es sein. Ich habe schon einmal etwas Wichtiges gesagt – die Absicht…

Fühlt man so wie man denkt?

… Du hast es gerade gesagt – Unsicherheit und Zweifel fühlst du dann, wenn du denkst … ansonsten wärst du wahrscheinlich zufrieden. Kann das sein? Wahrscheinlich … Okay, genug mit der Quälerei. Was ich damit sagen oder zeigen wollte, ist, dass sich Fühlen und Denken bei den Menschen ununterbrochen miteinander vermischen und voneinander abhängig sind. Man kann auch sagen, so wie du denkst, so fühlst du dich, obwohl es nicht…

Enthaltsamkeit & Spiritualität

Gerade die Spiritualität hat es sich hier besonders einfach gemacht: das Thema wurde früher einfach als unbrauchbar und lästig abgehakt. Die Wahrheit ist eher, dass auch die spirituellen Bemühungen hier an eine Grenze, an eine Wand gestoßen sind und nicht weitergewusst haben. Man fühlte sich ohnmächtig, fand keine Antworten und wusste zugleich, dass einem da auch noch andere Themen im Nacken sitzen, die man doch irgendwie leichter angehen konnte. Also,…

Die Sprache des inneren Alarmsystems

Ist Ihre Batterie leer? Dann haben Sie wahrscheinlich Ihre inneren Signale überhört oder nicht beachtet. Oft werden wir schon von Klein auf darauf trainiert, auf unseren Körper und Energiesystem nicht zu hören und die Reserven zu verbrauchen, bis wir so einen Grenzzustand als normal empfinden. Unser Körper und sein/unser Energiesystem arbeitet idealerweise im Hintergrund und mit Leichtigkeit ohne uns beim Erforschen und Erfahren des Lebens zu stören, so lange wir es…

Wenn man nicht muss kann man alles!

Es geht grundsätzlich darum, sich von so einem scheinbaren „Misserfolg“ nicht einschüchtern und entmutigen zu lassen und schon überhaupt nicht zu denken, dass man etwas falsch gemacht oder versagt hat. Erwarte nicht viel von Ratschlägen und vor allem erwarte nicht, dass du sofort, nachdem du erkannt hast, worum es geht, lernst, ganz locker mit dem Thema umzugehen oder dass ein Problem augenblicklich seine Wirksamkeit verliert. Wir befinden uns in einem Jahrhundert, wo sich…

Träume können uns vorbereiten

Träume helfen vor allem dabei, Dinge anzuschauen und Situationen zu begegnen, für die man im Tagesbewusstsein noch nicht so weit ist. Die Begegnung auf der Traumebene kann auch als Brücke …

Träume – Teil 1

Die Träume haben es manchmal so an sich. Sie können uns beflügeln, aber sie können uns auch an den Rand eines tiefen Abgrundes bringen, um uns dabei zu helfen zu erkennen, was sich so anbahnt, bevor es „zu spät ist“. Sie sind – genauso wie alles andere – führende, aber auch verleitende Symbole unseres gespaltenen und ungespaltenen Selbst. Die Qualität der Träume ist es, die uns verrät, aus welcher Ecke…

Warum fühlen wir uns einsam?

Nichts ist so wie es scheint – das ist eine Lektion, die wir hier lernen müssen und die uns, solange wir es nicht mit unserem ganzen Wesen verstanden haben, zu schafffen macht. Bis es soweit ist, sind wir Gefangene von uns selbst, wir sind die Söhne und Töchter, die sich in ihren innersten Empfindungen verraten fühlen, weil scheinbar niemand auf ihre unschuldige, sensible Seele achtet. Wir versuchen immer unser Bestes…