Warum brauchen wir die Erfahrung der Schwere?

Würdest du die Leichtigkeit leicht erreichen können, was für eine Bewusstheit würdest du für sie entwickeln? Sie wäre doch normal, ein undefinierter Zustand, ein Nichts, ein NICHTSTUN. Du müsstest nichts tun, um die Leichtigkeit zu erreichen …

Wenn man nicht muss kann man alles!

Es geht grundsätzlich darum, sich von so einem scheinbaren „Misserfolg“ nicht einschüchtern und entmutigen zu lassen und schon überhaupt nicht zu denken, dass man etwas falsch gemacht oder versagt hat. Erwarte nicht viel von Ratschlägen und vor allem erwarte nicht, dass du sofort, nachdem du erkannt hast, worum es geht, lernst, ganz locker mit dem Thema umzugehen oder dass ein Problem augenblicklich seine Wirksamkeit verliert. Wir befinden uns in einem Jahrhundert, wo sich…

Träume können uns vorbereiten

Träume helfen vor allem dabei, Dinge anzuschauen und Situationen zu begegnen, für die man im Tagesbewusstsein noch nicht so weit ist. Die Begegnung auf der Traumebene kann auch als Brücke …

Wohin mit dem Ärger?

Menschen können wütend, traurig werden und sogar aus Gewohnheit leiden. Einfach weil es sich in bestimmten Situationen so gehört, man hat es von Kindheit an so gelernt. In verschiedenen Ländern gehört es zur Tagesordnung, sich über die Umstände, das System, das Regime, die Versorgung, zu ärgern. Man glaubt an einen „berechtigten“ Zorn und daran, sich zumindest so ein wenig Freiheit zu verschaffen. Man hat dabei nicht bedacht, dass gerade solche…

Träume – Teil 1

Die Träume haben es manchmal so an sich. Sie können uns beflügeln, aber sie können uns auch an den Rand eines tiefen Abgrundes bringen, um uns dabei zu helfen zu erkennen, was sich so anbahnt, bevor es „zu spät ist“. Sie sind – genauso wie alles andere – führende, aber auch verleitende Symbole unseres gespaltenen und ungespaltenen Selbst. Die Qualität der Träume ist es, die uns verrät, aus welcher Ecke…

Stillstand kann bedeuten dass Du vor Ort bist

Erst im Vertrauen, in der Aufmerksamkeit und der optimalen Geschwindigkeit (und das kann auch zeitweise Stehen oder „Still-Stand“ bedeuten) ist es möglich, das, WAS NICHT WAHR IST bzw. sich nicht wahrhaftig anfühlt, zu erkennen. Aus dieser Sicht der Dinge könnte man sich darin üben, sich einzubremsen, sich nicht automatisch von der Hetzjagd antreiben zu lassen und wenn notwendig, sogar stehen zu bleiben, um sich umzuschauen; die Augen, die kaum mehr…

Inneres Team

Kennen Sie das? Während Sie sich intensiv mit einem Thema beschäftigen oder eine Entscheidung treffen müssen, melden sich unterschiedliche, oft widersprüchliche, innere Stimmen zu Wort …