Der Entscheidungsschritt

Der Mensch muss zuerst einen Entscheidungsschritt machen, sozusagen blind das Risiko eingehen und die besagte Entscheidung treffen. Wenn dieser Schritt getan ist, öffnen sich die passenden Tore und dem Menschen fließt auf einmal all das zu, worauf er mit seinem Schritt zugegangen ist. Wäre dem nicht so, würde sich dem Menschen seine Illusion bestätigen, dass er einen falschen Schritt (falsch gibt es ja nur auf der Bühne) machen kann, dass…

Wohin, in welche Richtung?

Eine Wahl für etwas oder dagegen, also eine Entscheidung zu treffen, damit werden wir täglich konfrontiert. Wir stehen an einer Kreuzung und sollen den nächsten Schritt machen. Aber wohin, in welche Richtung, welchen Pfad nehmen? Welcher Weg ist der Richtige? Wenn wir uns trauen und losmarschieren und sich die Entscheidung als fehl zeigt, ist dann ein Rückweg möglich? Können wir dann eine andere Strecke nehmen, ausprobieren? Wenn ich in eine…

Wohin mit dem Ärger?

Menschen können wütend, traurig werden und sogar aus Gewohnheit leiden. Einfach weil es sich in bestimmten Situationen so gehört, man hat es von Kindheit an so gelernt. In verschiedenen Ländern gehört es zur Tagesordnung, sich über die Umstände, das System, das Regime, die Versorgung, zu ärgern. Man glaubt an einen „berechtigten“ Zorn und daran, sich zumindest so ein wenig Freiheit zu verschaffen. Man hat dabei nicht bedacht, dass gerade solche…

Wohin mit dem nächsten Schritt

Eine Wahl für etwas oder dagegen, also eine Entscheidung zu treffen, damit werden wir täglich konfrontiert. Wir stehen an einer Kreuzung und sollen den nächsten Schritt machen. Aber wohin, in welche Richtung, welchen Pfad nehmen? Welcher Weg ist der Richtige? Wenn wir uns trauen und losmarschieren und sich die Entscheidung als fehl zeigt, ist dann ein Rückweg möglich? Können wir dann eine andere Strecke nehmen, ausprobieren? Wenn ich in eine…

Das Leben als Labyrinth

Das Leben könnte man als ein Labyrinth betrachten, das bestimmte Gesetzmäßigkeiten und Einrichtungen zu haben scheint. Es sind die unzähligen, miteinander verflochtenen Wege, die uns einmal weit vom Ziel, einmal ganz nah an ihm führen, um nächstes Mal wieder im Nirgendwo zu enden. Es gibt Kreuzungen, wo man glaubt sich für einen Weg, eine bestimmte Richtung entscheiden zu müssen. Es gibt Raststätten, wo man sich stärken, entspannen, ausruhen, aber auch…

Krankheit als die Wahl des Geistes?

  Ich denke, die Krankheit ist eine Wahl, eine Entscheidung. Die Krankheit ist die Wahl des Geistes, sich in der getrennten, farblosen, aussichtslosen Welt der gleichen, unerkennbaren, miteinander konkurrierenden, für einen besseren, besonderen, auserwählten Platz kämpfenden Teile zu sehen. Besser, größer, bedeutender, kräftiger, wissender, sichtbarer als die anderen werden zu wollen oder zu müssen, statt zu entdecken und anzunehmen was man bereits ist, ist die verwirrte Ausrichtung des gekränkten, verletzten,…