Warum brauchen wir die Erfahrung der Schwere?

Würdest du die Leichtigkeit leicht erreichen können, was für eine Bewusstheit würdest du für sie entwickeln? Sie wäre doch normal, ein undefinierter Zustand, ein Nichts, ein NICHTSTUN. Du müsstest nichts tun, um die Leichtigkeit zu erreichen …

Der Entscheidungsschritt

Der Mensch muss zuerst einen Entscheidungsschritt machen, sozusagen blind das Risiko eingehen und die besagte Entscheidung treffen. Wenn dieser Schritt getan ist, öffnen sich die passenden Tore und dem Menschen fließt auf einmal all das zu, worauf er mit seinem Schritt zugegangen ist. Wäre dem nicht so, würde sich dem Menschen seine Illusion bestätigen, dass er einen falschen Schritt (falsch gibt es ja nur auf der Bühne) machen kann, dass…

Sicherheit in einer unsicheren Welt

Warum hat man uns gelehrt, etwas Sicherheit zu nennen, was keine Sicherheit ist? Wie kann doch ein Stück Papier, eine bezahlte Gebühr, auch wenn regelmäßig und egal wie hoch, Sicherheit versprechen und erschaffen? Verschwinden durch eine Bezahlung, durch eine Unterschrift all die Gefahren? Verschwindet dadurch das, wovor ich mich fürchte oder bedeutet es nur, wenn die Unsicherheit noch immer da ist, dass ich nicht genug bezahlt, eine falsche Police abgeschlossen habe?

Bewusste Erfahrungen & die Zeitillusion

Hinter einer bewussten oder halbbewussten Erfahrung aus dem Vertrauen heraus stecken viele Jahre – wie ihr sagt – harter Arbeit. Überzeugung, Glauben, Vertrauen und Wissen erschafft man nicht durch Worte. Sich einfach zu sagen, ich vertraue der göttlichen Führung, heißt nicht viel. Es ist ein guter Anfang, aber man muss es spüren, man muss es leben, man muss es sein. Ich habe schon einmal etwas Wichtiges gesagt – die Absicht…

Wohin, in welche Richtung?

Eine Wahl für etwas oder dagegen, also eine Entscheidung zu treffen, damit werden wir täglich konfrontiert. Wir stehen an einer Kreuzung und sollen den nächsten Schritt machen. Aber wohin, in welche Richtung, welchen Pfad nehmen? Welcher Weg ist der Richtige? Wenn wir uns trauen und losmarschieren und sich die Entscheidung als fehl zeigt, ist dann ein Rückweg möglich? Können wir dann eine andere Strecke nehmen, ausprobieren? Wenn ich in eine…

Was ist hinter der Mauer?

Viele von uns tragen einen oder mehrere persönliche Container in sich und um sich. Er entsteht beispielsweise aufgrund früherer Traumen, Situationen und Gefühle, bei denen wir uns augenblicklich nicht zu helfen wussten, von denen wir uns überrollt, überfordert fühlten, die uns nicht atmen, schlafen, leben ließen und genau von diesen wollen wir uns unbewusst trennen, abspalten. Sie stellen Energien dar, die uns zu schwächen scheinen, die uns nicht den gewohnten…

Schicksalsschrammen

Es gibt Verletzungen, die passiert sind, weil wir so sind wie wir sind und weil das Leben um uns herum lebt und seine eigenen Weichen schlägt. Versuchen wir die Schrammen (physische und psychische Falten, Narben und Male) zu kaschieren? Oder überlassen wir die ganze Angelegenheit lieber gleich den scheinbaren Profis, welche die sichtbaren, offensichtlichen Spuren und Beweise der scheinbaren Ungeschicklichkeit, Unbeholfenheit, Tollpatschigkeit oder einfach des „Schicksals“ beseitigen können? Wollen wir…

Brauchen wir einen Körperführerschein?

So wie all die Fahrzeuge zumindest eine gemeinsame Funktion haben, so haben unsere Körper zumindest eins gemeinsam – abgesehen von der Ausstattung und Stärke, ob schon gebraucht oder gerade frisch aus dem Produktionsband, bietet uns der Körper eine Zentrierung, Verankerung und Erfahrungsmöglichkeit hier auf der Erde, in der physischen Ebene. Ich glaube, es ist ein funktionelles Instrument, von dessen Beherrschung und Ausstattung unsere Wahrnehmung und unser Erleben dieser Welt und…

Du kannst Dich selbst nicht überholen!

Die globalisierte Welt um uns herum wird immer schneller. Eine kaum je dagewesene Beschleunigung tritt zu Tage und es gibt kaum einen Lebensbereich, der davon nicht betroffen wäre. Wie schon gesagt, Billiarden und mehr an Informationen schwirren um uns herum und durch uns. Alles wird schnelllebiger, andererseits altert dadurch auch alles rascher – das, was gestern noch eine wahnsinnige Neuerung, eine sensationelle Erfindung war und eine bahnbrechende Geschwindigkeit hatte, ist übermorgen schon ein lahmes…

Das mangelnde (Lebens)Vertrauen

Das mangelnde Vertrauen in die übergeordnete Führung, das mangelnde Vertrauen, dass alles, was uns in unserem Leben begegnet, einen Sinn und einen Zweck hat, uns in eine bestimmte Erfahrung lenkt, um wachsen, erkennen, bewusster werden zu können, lässt uns wie automatisch viele Impulse und Möglichkeiten in einem bedrohlichen Licht sehen. Wir bekommen es mit der Angst zu tun, hören auf, unserem Gefühl zu vertrauen, schalten um auf den Verstand, lassen…