Schicksalsschrammen

Es gibt Verletzungen, die passiert sind, weil wir so sind wie wir sind und weil das Leben um uns herum lebt und seine eigenen Weichen schlägt. Versuchen wir die Schrammen (physische und psychische Falten, Narben und Male) zu kaschieren? Oder überlassen wir die ganze Angelegenheit lieber gleich den scheinbaren Profis, welche die sichtbaren, offensichtlichen Spuren und Beweise der scheinbaren Ungeschicklichkeit, Unbeholfenheit, Tollpatschigkeit oder einfach des „Schicksals“ beseitigen können? Wollen wir…

Die Sprache des inneren Alarmsystems

Ist Ihre Batterie leer? Dann haben Sie wahrscheinlich Ihre inneren Signale überhört oder nicht beachtet. Oft werden wir schon von Klein auf darauf trainiert, auf unseren Körper und Energiesystem nicht zu hören und die Reserven zu verbrauchen, bis wir so einen Grenzzustand als normal empfinden. Unser Körper und sein/unser Energiesystem arbeitet idealerweise im Hintergrund und mit Leichtigkeit ohne uns beim Erforschen und Erfahren des Lebens zu stören, so lange wir es…

Vergangenheit hat sich verändert

Und wonach richtet sich dein Kopf? Nach der Vergangenheit. Wer sagt, dass es das, was in der Vergangenheit noch Gültigkeit hatte, jetzt überhaupt noch gibt? …

Geistige Müdigkeit

Im Geiste ist alles möglich! So ist es auch möglich, sich an einen ruhigen Ort zu verschieben, an einen Ort, wo die idealen Bedingungen herrschen, um sich zu regenerieren und wieder Abstand zu dieser, mit vielen sich wiederholenden, sich multiplizierenden „Unnötigkeiten“ überfluteten Welt zu gewinnen. Aber der Geist ist oft müde. Wie geht das? Wieso kann der Geist müde sein? Wie schon bemerkt, es ist eine andere Müdigkeit als die körperliche. Es…

Die Bretter, welche die Welt bedeuten …

Auf einmal gibt es nur eins … die Bühne. Man weiß nicht mehr, wann der Vorhang hochgegangen ist, man weiß nicht, wann er runter geht. Man weiß gar nicht mehr, dass es da einen Vorhang gab. Man sieht die Bretter nicht, man sieht nur die Welt. Es gibt keine Zuschauer, es gibt keine Schauspielkollegen … Es ist jetzt und man lebt. Man lebt mitten in einer Rolle. Man ist in…

Dieses ewige Schuldgefühl!

Eine Heilung geschieht nicht im Erkennen von Schuld und eine Heilung geschieht auch nicht im Loslassen von Schuld – aus dem Wissen heraus, dass es keine Schuld gibt, eine Heilung beginnt nicht durch Vergewaltigung seiner Selbst, an die Schuld nicht mehr zu glauben, sondern … eine Heilung beginnt mit dem Erkennen, dass man sich noch immer schuldig fühlt und eine Heilung beginnt auch mit dem Annehmen des eigenen Selbst, das…

Das Wort als Spiegel

Ein Wort ist nur ein Wort. Es ist perfekt und doch nicht wahr. Es ist da und doch drückt es vielleicht die Wahrheit aus. Der Inhalt, den wir selbst diesem Wort geben, macht es, was wir darunter verstehen, nicht das Wort selbst. Wir selbst sind es, die wir Bücher und Zeitschriften schreiben und lesen. Wir selbst sind es, die den Worten anderer lauschen. Wir selbst sind es, die uns ein…

Das mangelnde (Lebens)Vertrauen

Das mangelnde Vertrauen in die übergeordnete Führung, das mangelnde Vertrauen, dass alles, was uns in unserem Leben begegnet, einen Sinn und einen Zweck hat, uns in eine bestimmte Erfahrung lenkt, um wachsen, erkennen, bewusster werden zu können, lässt uns wie automatisch viele Impulse und Möglichkeiten in einem bedrohlichen Licht sehen. Wir bekommen es mit der Angst zu tun, hören auf, unserem Gefühl zu vertrauen, schalten um auf den Verstand, lassen…

BewusstseinsTraining

Warum BewusstseinsArbeit und Bewusstwerdung? Weil wir uns als Menschen zu unbewusst uns selbst, der Umgebung und dem Leben gegenüber verhalten und uns dadurch verschiedene Möglichkeiten und Schritte nach denen wir uns sehnen, schwerer machen. Wir drehen uns so lange im Kreis oder in einer Warteschleife, bis wir eines Tages stehen bleiben und uns fragen, was das Ganze soll, warum wir trotz aller Bemühungen nicht weiter kommen – dorthin, wo die Auflösung/Transformation…

Heilung durch das (Selbst)Erkennen

Für mich ist der erste Schritt zur Heilung das Erkennen – egal ob im Außen oder Innen. Das, was wir im Außen fähig sind zu sehen, spiegelt nur unseren eigenen Zustand wieder, in welcher letztendlichen Auslegung auch immer. Die Interpretation des Gesehenen geschieht nicht eins zu eins. Man kann nicht behaupten, wenn man nur Krieg, Hass und Aggression im Außen sieht, dass man selbst nur auf Kampf aus ist, dass…