Warum brauchen wir die Erfahrung der Schwere?

Würdest du die Leichtigkeit leicht erreichen können, was für eine Bewusstheit würdest du für sie entwickeln? Sie wäre doch normal, ein undefinierter Zustand, ein Nichts, ein NICHTSTUN. Du müsstest nichts tun, um die Leichtigkeit zu erreichen …

Der Mensch MUSS überhaupt NICHTS!

Aber ist es mit der Erfahrung nicht irgendwie dasselbe? In meinem konkreten Fall – denke ich da nicht auch in einer Schiene, denke ich da vielleicht auch umsonst, dass ich noch dies und das erfahren, erleben muss, weil …? Aber natürlich! Das ist ja das ewige menschliche „Problem“, zu glauben, man „muss!“ irgendetwas! Das ist ja die „Illusion!“, die „Irreführung!“, die „Ablenkung!“, die „Beschäftigung!“. Nichts mehr und nichts weniger. Heureka!…