Sinnsuche

Eines haben wir wahrscheinlich alle gemeinsam – die Sehnsucht nach wahrer Liebe und nach uns selbst. Irgendwo tief in unserem Inneren ahnen – wissen, bzw. hoffen wir, dass das, was wir zu sein scheinen, was wir von uns selbst wahrnehmen, was andere oder wir selbst für uns halten, nicht alles ist – oder nicht alles sein kann. Oft erinnern wir uns mit Wehmut an unbekümmerte, selbstvergessene Augenblicke aus der Kindheit,…

Müssen wir dickhäutig werden?

Meiner Meinung nach lernt der Mensch mit der Zeit seinen Schmerz auszuschalten, ihn irgendwo hin zu verschieben, wo er nicht lästig ist, in eine Körperecke einzusperren, auf die er glatt verzichten kann, die er nicht so dringend für seinen JOB, sein Funktionieren braucht. Ein Mensch ist fähig, sich einen richtigen Panzer, eine Elefantenhaut zuzulegen, um sich selbst vor dem eigenen und dem Schmerz der anderen zu schützen, unempfindlich zu machen.…

Träume – Teil 1

Die Träume haben es manchmal so an sich. Sie können uns beflügeln, aber sie können uns auch an den Rand eines tiefen Abgrundes bringen, um uns dabei zu helfen zu erkennen, was sich so anbahnt, bevor es „zu spät ist“. Sie sind – genauso wie alles andere – führende, aber auch verleitende Symbole unseres gespaltenen und ungespaltenen Selbst. Die Qualität der Träume ist es, die uns verrät, aus welcher Ecke…

Warum fühlen wir uns einsam?

Nichts ist so wie es scheint – das ist eine Lektion, die wir hier lernen müssen und die uns, solange wir es nicht mit unserem ganzen Wesen verstanden haben, zu schafffen macht. Bis es soweit ist, sind wir Gefangene von uns selbst, wir sind die Söhne und Töchter, die sich in ihren innersten Empfindungen verraten fühlen, weil scheinbar niemand auf ihre unschuldige, sensible Seele achtet. Wir versuchen immer unser Bestes…

Suche nach Antworten

Die ersehnten Impulse und Antworten, nach denen wir so lange gesucht, auf die wir gewartet haben, befinden sich oft in unserer unmittelbaren Nähe – in uns selbst. Sie warten auf einen Augenblick, wenn Schichten von Trauer, Schmerz, alten Vorstellungen und Überzeugungen abfließen, von uns losgelassen werden und den Impuls, das Gesuchte für uns sichtbar, wahrnehmbar machen. Es bedarf oft keiner speziellen Technik oder Erkenntnis. Es bedarf nur des Vertrauens auf…

Dieses ewige Schuldgefühl!

Eine Heilung geschieht nicht im Erkennen von Schuld und eine Heilung geschieht auch nicht im Loslassen von Schuld – aus dem Wissen heraus, dass es keine Schuld gibt, eine Heilung beginnt nicht durch Vergewaltigung seiner Selbst, an die Schuld nicht mehr zu glauben, sondern … eine Heilung beginnt mit dem Erkennen, dass man sich noch immer schuldig fühlt und eine Heilung beginnt auch mit dem Annehmen des eigenen Selbst, das…

Das Wort als Spiegel

Ein Wort ist nur ein Wort. Es ist perfekt und doch nicht wahr. Es ist da und doch drückt es vielleicht die Wahrheit aus. Der Inhalt, den wir selbst diesem Wort geben, macht es, was wir darunter verstehen, nicht das Wort selbst. Wir selbst sind es, die wir Bücher und Zeitschriften schreiben und lesen. Wir selbst sind es, die den Worten anderer lauschen. Wir selbst sind es, die uns ein…