Sicherheit in einer unsicheren Welt

Warum hat man uns gelehrt, etwas Sicherheit zu nennen, was keine Sicherheit ist? Wie kann doch ein Stück Papier, eine bezahlte Gebühr, auch wenn regelmäßig und egal wie hoch, Sicherheit versprechen und erschaffen? Verschwinden durch eine Bezahlung, durch eine Unterschrift all die Gefahren? Verschwindet dadurch das, wovor ich mich fürchte oder bedeutet es nur, wenn die Unsicherheit noch immer da ist, dass ich nicht genug bezahlt, eine falsche Police abgeschlossen habe?

Bewusste Erfahrungen & die Zeitillusion

Hinter einer bewussten oder halbbewussten Erfahrung aus dem Vertrauen heraus stecken viele Jahre – wie ihr sagt – harter Arbeit. Überzeugung, Glauben, Vertrauen und Wissen erschafft man nicht durch Worte. Sich einfach zu sagen, ich vertraue der göttlichen Führung, heißt nicht viel. Es ist ein guter Anfang, aber man muss es spüren, man muss es leben, man muss es sein. Ich habe schon einmal etwas Wichtiges gesagt – die Absicht…

Dieses ewige Schuldgefühl!

Eine Heilung geschieht nicht im Erkennen von Schuld und eine Heilung geschieht auch nicht im Loslassen von Schuld – aus dem Wissen heraus, dass es keine Schuld gibt, eine Heilung beginnt nicht durch Vergewaltigung seiner Selbst, an die Schuld nicht mehr zu glauben, sondern … eine Heilung beginnt mit dem Erkennen, dass man sich noch immer schuldig fühlt und eine Heilung beginnt auch mit dem Annehmen des eigenen Selbst, das…

Kraft und Ohnmacht

Klara schreibt in ihr Tagebuch: Immer, wenn es einem von uns schlecht geht, scheint noch irgendetwas zusätzlich zu geschehen, das die Schmerzgrenze des scheinbar Erträglichen noch weiter ausdehnt. Eine Grenze, vor der ich schon von vornherein in meinen Gedanken panische Angst habe. Alles scheint in mir überzeugt zu sein: noch ein Stück, noch ein wenig, noch ein Schritt zum Abgrund und die Welt bricht zusammen, alles wird vorbei sein. Meine…

Suche nach dem Sinn

Im Heilungsprozess beginnen wir uns nach und nach auf eine neue Weise zu erkennen. Wir spüren hinter unseren Taten, unseren Gedanken, unseren Sehnsüchten und Träumen einen tieferen Sinn. Auf der Suche nach diesem Sinn beginnen wir die Vergangenheit – uns selbst – neu zu bewerten, analysieren, einzuordnen, zu zerpflücken. Im Glauben – es gehört sich so – stellen wir uns oft selbst an den Pranger, in der besten Absicht, endlich…