• BewusstseinsCoaching 1,  BewusstseinsCoaching 2,  Bücher,  Zum Nachsinnen

    Der Entscheidungsschritt

    Der Mensch muss zuerst einen Entscheidungsschritt machen, sozusagen blind das Risiko eingehen und die besagte Entscheidung treffen. Wenn dieser Schritt getan ist, öffnen sich die passenden Tore und dem Menschen fließt auf einmal all das zu, worauf er mit seinem Schritt zugegangen ist. Wäre dem nicht so, würde sich dem Menschen seine Illusion bestätigen, dass er einen falschen Schritt (falsch gibt es ja nur auf der Bühne) machen kann, dass er daneben treten und sogar rückwärtslaufen kann. Der Mensch braucht es, die Erfahrung selbst zu machen. Kein vermitteltes, fremdes Wissen – auch wenn es sich um das göttliche handeln sollte – ersetzt diese Eigenerfahrung. Dabei gibt es keine Ausnahme. Egal…